Handhabung-Großtiereinstreu

Im folgenden Video erklärt Tanja, wie einfach die Einstreu zu verwenden ist und dass dabei noch Zeit beim Misten eingespart wird.

Anwendung
Als Grundeinstreu werden ca. 20 kg Pellets pro m² benötigt. Die Pellets gleichmäßig im Stall verteilen.
Die Pferdeäpfel bzw. den Kot mit einer „Bollengabel“ mindestens 1 mal am Tag, sorgfältig und sauber entfernen.

Die Einstreu täglich 2x glattziehen, bis sich eine gleichmäßige, feste und rutschsichere Einstreumatte gebildet hat.

Wenn die ersten Nassstellen auftreten, diese nur oberflächlich verteilen, damit diese wieder austrocknen können.

Im weiteren Verlauf der Nutzung, frische Pellets an den Stellen nachstreuen, die stärker durchnässt sind.

Nur an der Stelle die wirklich komplett durchnässt ist oder zu stinken beginnt, muss die Einstreu durch abtragen bzw. abkratzen teilweise entfernt werden,
Durchnässte Stellen nicht komplett ausstechen.

Auf die verbleibende nasse Stelle frische Pellets nachstreuen. Die Pellets nehmen die Feuchtigkeit auf und verbinden sich mit der Matte.

Die gepflegte herbasch® Einstreumatte muss nicht entnommen werden und gewährleistet langfristig ein angenehmes Stallklima für Ihr Pferd.

Sie sparen mit unserer Einstreu sehr viel Zeit beim Misten. Nehmen Sie sich bitte die Zeit um gründlich und sauber zu arbeiten.
Entfernen Sie bitte auch gründlich alle Heu und Strohreste, um die Mattenbildung nicht zu beeinträchtigen.

Verwenden Sie bitte von Anfang an geeignete Arbeitsgeräte wie z.B. die Kerbl 3287 Pferdedunggabel.